Star Wars Battlefront

Danke an euch alle für eure fantastische Reaktion auf unsere Vorstellung von Star Wars™ Battlefront™ bei der Star Wars™ Celebration im April. Das Team und ich hatten uns schon lange auf diesen Augenblick gefreut, denn es ist einfach großartig, wenn du dein Spiel denjenigen zeigen kannst, um die es eigentlich geht: den Fans. 2000 von euch haben bei unserer Panel-Diskussion bei der Star Wars™ Celebration applaudiert und gejubelt, die 3000 Fans, die an unserem Star Wars Battlefront-Stand einen exklusiven Blick auf das Gameplay werfen konnten, erlebten etwas ganz Besonderes, und die Online-Reaktionen von Fans weltweit auf unseren ersten Trailer waren der Hammer. Genau deshalb lieben wir unseren Job.

Im Star Wars Battlefront-Stand bei der Celebration

Im Star Wars Battlefront-Stand bei der Celebration. Er ist inspiriert von der Home One, und hier warfen Fans einen ersten Blick auf das Gameplay von Star Wars Battlefront

Natürlich gab es nach der Ankündigung von Star Wars Battlefront im letzten Monat zahlreiche Fragen. Ihr wollt das Gameplay sehen und ganz einfach mehr über die Features des Spiels erfahren, damit ihr wisst, worauf ihr euch im November freuen könnt. Ich weiß eure Begeisterung und eure Neugier wirklich zu schätzen, aber ihr versteht hoffentlich, dass wir Fragen nur begrenzt beantworten können. Das Spiel steckt nach wie vor in der Entwicklung, aber ihr könnt sicher sein, dass wir euch in den nächsten Monaten alles erklären werden, wenn der Start am 19. November näher rückt.

Und nun möchte ich die Gelegenheit nutzen, um euch etwas über unsere Vision für das Spiel zu verraten. Was wollen wir mit Star Wars Battlefront erreichen?

Zunächst einmal sind wir bei DICE Fans des Star Wars™-Universums. Eingefleischte Fans sogar. Ich habe beispielsweise jemanden in meinem Team, nämlich Petter Sköld, ein Senior Level Artist bei Star Wars Battlefront, der die Einzelteile sammelt, aus denen die Lichtschwert™-Requisiten der Filme hergestellt wurden. Er baut daraus originalgetreue Lichtschwert-Repliken für seine Sammlung. Petter macht das schon seit Jahren. Ihr könnt euch also seine Antwort vorstellen, als er gefragt wurde, ob er an einem Star-Wars-Spiel mitarbeiten will!

Petter Sköld, Senior Level Artist bei Star Wars Battlefront

Petter Sköld, Senior Level Artist bei Star Wars Battlefront, lässt sich in seiner Freizeit tätowieren und baut Lichtschwerter.

Star Wars Battlefront soll nicht nur authentisch sein, sondern auch respektvoll mit dem Universum umgehen, das wir alle lieben. Ihr habt hoffentlich gesehen, welchen Aufwand wir dafür betreiben, vom Scannen der Original-Filmrequisiten bis zur Verwendung der Original-Soundeffekte. Einfach gesagt: Jeder Fan von Star Wars soll das Gefühl haben, dass das Spiel diese erstaunliche, weit, weit entfernte Galaxie hochleben lässt und die ganz besondere Magie einfängt, die uns alle so begeistert.

Zu dieser Philosophie gehört auch der Wunsch, dieses Universum so nachzubauen, wie es in einem Videospiel noch nie gemacht wurde. Wir haben uns zahlreiche neue Technologien angesehen, die uns den Sprung in die neue Generation der technischen Möglichkeiten erlauben. Und damit kommen Physically Based Rendering und Fotogrammetrie ins Spiel. Das ist gar nicht so einfach, aber die harte Arbeit hat sich gelohnt, und Star Wars Battlefront wird ein authentisches Erlebnis bieten, in das ihr komplett eintauchen könnt.

Speeder-Verfolgungsjagd durch den Wald auf Endor

Speeder-Verfolgungsjagd durch den Wald auf Endor

Abschließend möchte ich euch noch etwas zu unserem Ansatz hinsichtlich Spielspaß und Gameplay erzählen. Für mich und viele andere im Team ist der Spielspaß das Entscheidende bei Star Wars. Wir haben uns für ein Reboot der Star Wars Battlefront-Reihe und gegen ein Sequel entschieden. Der Grund dafür ist simpel: Wir wollen eine Hommage an diese beliebte Reihe machen, ihr aber gleichzeitig für eine neue Generation unseren eigenen Stempel aufdrücken. Dazu lassen wir uns von den Grundpfeilern der alten Spiele inspirieren. Das heißt, wir bieten eine Ego- und eine Third-Person-Perspektive an und ermöglichen euch, verschiedene Helden zu spielen. Und dann schlagen wir damit eine neue Richtung ein, mit Features und Designs, die ihr noch nie gesehen habt.

AT-AT nähert sich!

AT-AT nähert sich!

Wir haben zum Beispiel neue Spielmodi erstellt, für die es auch spezielle neue Karten geben wird. Einen kleinen Eindruck bekommt ihr in unserem Trailer, in dem man den Jägerstaffel-Modus sieht. Ihr nehmt dort an epischen Luftschlachten über riesigen Schluchten teil. Und wer gerade keine Lust auf große Schlachten hat, für den stehen Missionen bereit, in denen Spieler zum Beispiel gegen KI-Armeen antreten oder ihre Fähigkeiten als Piloten auf die Probe stellen können. Alle Missionen können allein oder im Koop-Modus gespielt werden und sind damit wie geschaffen für eine schnelle Star Wars-Runde, wenn ein Freund zu Besuch ist.

Wir wollen sicherstellen, dass es für jeden Star Wars-Fan etwas gibt, worauf er sich uneingeschränkt freuen kann, egal ob es epische Online-Schlachten oder spontane Gefechte alleine oder mit einem Freund sind.

Ich freue mich sehr darauf, euch mehr vom Spiel zu zeigen, wenn wir uns dem Starttermin nähern. Und wer wissen möchte, wann es Gameplay zu sehen gibt, dem kann ich nur sagen, dass wir große Pläne für die E3 haben.

Also schaltet euch ab dem 15. Juni zu, denn das Gameplay von Star Wars Battlefront wird dieses Jahr auf der E3 vorgestellt, und wir sind deswegen alle schon total aufgeregt.

Passt auf euch auf, bleibt senkrecht, und möge die Macht mit euch sein!

/Niklas

Star Wars Battlefront ist ab 19. November 2015 für PlayStation4, Xbox One und Origin für PC erhältlich. Alle aktuellen Neuigkeiten zu Star Wars Battlefront werden über die offiziellen sozialen Kanäle von EA Star Wars bekannt gegeben.